Mittwoch, 22. Oktober 2014

Zalando DIY Contest WHATEVER oder doch eher HAT EVER



Vor etwas mehr als einer Woche wurde ich gefragt ob ich beim Zalando Do It Yourself Contest mit machen möchte. Ich überlegte nicht lange und war natürlich sofort dabei.
Ich weiß nicht ob es mein Glück mit der Post ist oder die wussten das ich unter Druck besser arbeiten kann, aber das Bastel-Kit erreichte mich erst am Tag des Einsendeschlusses.

Kein Problem dann muss es halt schneller gehen.
Ich habe mich für ein Shirt mit einem Statement-Spruch entschieden, wie es wohl im Moment überall in den Läden zu finden ist.

WHATEVER oder, wer es genauer erkennt sind die Buchstaben H, A und T mit schwarzen Perlen nachgestickt und hat damit hat das T-Shirt gleich eine zweite Bedeutung, HAT EVER.
Mein Statement für den Herbst. 

Wie Ihr das Shirt ganz einfach selber nachmachen könnt seht ihr hier:


Ihr braucht:
1 Tshirt
1 Textilstift
Perlen
Nadel + Faden


Zur Hilfe, Schneiderkreide (die wird beim Bügeln unsichtbar) und ein Lineal,

 

Als erstes habe ich mir genau eingezeichnet wo der Schriftzug auf das Schirt positioniert werden soll.


Dann habe ich die Buchstaben mit der Kreide grob vorgezeichnet.


Nun nur noch mit dem Textilstift die Buchstaben nachziehen und am ende einmal überbügeln. Damit fixiert ihr den Textilstift und gleichzeitig verschwinden die Kreidelinien.


Als kleinen "Hingucker" nun nur noch die Buchstaben mit Perlen nachnähen, einfach nach jedem einstich eine Perle mit der Nadel auffädeln.


Dienstag, 14. Oktober 2014

Ein kleiner "Sneak peek" auf die neue Kollektion


Ich hab es zwar gehofft, aber nicht geahnt das meine Kollektion auf so großen Anklang stößt.
Zu sehen wie sehr ihr euch auf meine Sachen freut und mir dann auch freudestrahlend Fotos mit euch in meinen Kleidungsstücken schickt, da geht mir das Herz auf und ich weiß das ich meinen Weg gefunden habe.

Da ich meinen Blog etwas vernachlässigt habe, will ich euch heute einen kleinen Blick auf die ersten Teile der neuen Kollektion werfen lassen.


Dieses mal wird es auch wieder die tollen T-Shirts geben die ihr mir ja fast aus den Händen gerissen habt und sofort vergriffen waren.

Ich weiß das ihr auch alle schon ganz gespannt wartet wann ich den Shop wieder auffülle, ich kann sagen das ich dran bin und werde euch in den nächsten Tagen genauer sagen können wann es wieder soweit ist.








Montag, 22. September 2014

Hallo mein Name ist Jennifer und ich habe ein weißes T-Shirt-Problem!


Ohne das ich es wirklich gemerkt habe hat sich diesen Sommer, ein weißes Tshirt nach dem anderen in meinen Kleiderschrank geschmuggelt.
Heute Morgen musste ich daher mit einem kleinen schmunzeln feststellen, dass sich eine ganze Reihe weiße (wohlgemerkt) unbedruckte T-Shirts in meinem Schrank befinden. Dabei unterscheiden sie sich teilweise kaum. Das eine ist etwas weiter geschnitten, hat kürzere oder längere Ärmel, hat einen Rundhals-, V- oder U-Boot Ausschnitt und ist einfach schlicht, elegant.


Wenn wir aber ehrlich sind, lassen sich weiße schlichte T-Shirts auch einfach unglaublich gut kombinieren. Es kann richtig gestylt rockig, elegant, schlicht oder stylisch sein, welches andere Kleidungsstück kann das bitte auch?


Noch ein kleiner Tipp an alle T-Shirt-Fans, oft kaufe ich weiße schlichte Herrentshirts und verändere den Schnitt ganz einfach mit einer Schere. Die Ärmel anschrägen oder ganz abschneiden. Den Ausschnitt vertiefen oder die Shirts ganz einfach kürzen. Leicht Oversize sitzend sind weiße T-Shirts der absolute Hingucker.


Mittwoch, 10. September 2014

Wie mein Tagesablauf mit dem Onlineshop momentan aussieht?


Mit dem Onlineshop und der "Selbstständigkeit" (auch wenn es jetzt noch als Nebenjob gilt) hat sich mein Tagesablauf komplett geändert, viele Aufgaben müssen erledigt und gleichzeitig organisiert werden.

9:00 Uhr
mein Wecker klingelt und ich stehe auf.
Mein erster Gang ist in die Küche, Kaffee kochen und den Laptop anschmeißen. Als erstes werden die Emails gecheckt und die neu eingegangen Bestellungen im Onlineshop bearbeitet.
Haben alle überwiesen? Was wurde bestellt?
Gleichzeitig wird gefrühstückt und geschaut ob etwas nachbestellt werden muss.
Wenn Päckchen schon fertig sind, ist mein erster Weg morgens zu Post.


10:00-14:00 Uhr
Jetzt wird zugeschnitten, genäht, genäht und genäht.
Oft anprobiert, gebügelt und nachgemessen ob alle Maße stimmen.
Dabei lasse ich ziemlich laut das Radio laufen, mit Musik kann ich besser arbeiten.



15:00-18:00 Uhr
Die Kleidungsstücke werden fertiggestellt, verpackt und anschließend frankiert.
Jetzt endet mein Arbeitstag fast, zwischen durch werdet ihr über Instagram und Facebook auf dem Laufenden gehalten.


Wenn ich allerdings Stoff benötige ist es momentan etwas aufwändiger.
In meiner Heimat habe ich einen Stoffladen gefunden der unschlagbar ist, was Preis und Qualität angeht. Also wird entweder eine 2h Autofahrt auf sich genommen oder ich plane 2 Tage ein und fahre mit einem leeren Koffer hin und einem unfassbar schwerem und vollen Koffer zurück.


Wer also nun auch einen Onlineshop gründen möchte, habe ich hier einige Tipps:

Als erstes braucht ihr einen Gewerbeschein, ohne den läuft nichts. Ihr müsst als Kleinunternehmer aber keine Panik davor haben, dass direkt Umsatzsteuer zu erhoben wird oder von euren Einnahmen sofort etwas vom Staat abgezogen wird. Ihr seid bis zu einer gewissen Einnahmegrenze davon befreit und an die müsst ihr ersteinmal rankommen.

Den Onlineshop habe ich bei de.jimdo.com , weil ich mich selber darum kümmern wollte und keinen anstellen wollte, der sich mit dem Onlineshop befasst, daher bin ich dort fündig geworden.
Wie bei Blogger ist alles in einem Bausteinsystem angelegt und wirklich gut verständlich erklärt.
Ich habe mich dann für die Erweiterung entschieden da dort eine eigene Domain und eine Vielzahl  an Möglichkeiten geboten wird, einen Onlineshop professioneller gestalten zu können.

Etiketten werden bei www.dortex.de bestellt (ich habe verglichen und dort kommt man als Kleinunternehmen am günstigsten weg).

Bei www.stoffe.de findet man immer wieder tolle Stoffe runtergesetzt oder mit Gutscheincodes um einiges günstiger.

Ihr müsst wirklich an einiges denken, Versandkartons, Versandkosten (ins In- und Ausland), Corporate Design oder sogar das Schützen lassen des Markennamens. Ihr seht also man ist fast den gesamten Tag damit beschäftigt.

Info zum Shop: Donnerstag den 10.09 gegen 21 Uhr gibt es wieder Nachschub!








Sonntag, 31. August 2014

Ich präsentiere euch den Jestil Onlineshop

http://jestil.jimdo.com/

Lange habe ich daran gearbeitet und jetzt kann ich, ihn euch endlich präsentieren, den Jestil Onlineshop. Nun könnt ihr auch Jestil an euch tragen, und nicht nur meine selbstgenähten Teile auf Fotos begutachten.
Die Start-up Kollektion ist begrenzt also schaut schnell vorbei und sichert euch ein paar der handgenähten und mit sehr viel Liebe gestalteten Teile.

Den Shop findet ihr ab heute Oben in der Navigationszeile unter Onlineshop oder ganz einfach unter www.jestil.de


http://jestil.jimdo.com/

Freitag, 29. August 2014

Neon-Daunenjacke gegen das miese Wetter

In Style Audgabe April und September 2014

In den letzten In Style´s wurden sie bereits gezeigt, knallbunte Daunenjacken.
Egal ob dünn und für den Übergang oder als Weste, hauptsache in Neon oder anderen knalligen Farben. Beim Shoppen im S.Oliver Outlet Vaals, stach sie mir dann direkt ins Auge, eine dünne Daunenjacke in Neongelb. Das wichtigeste für eine arme Studientin ist natürlich das Preisschild und zum Glück lächelten 29€ mir entgegen, doch dann ein kleiner Schock, es waren nur Kindergrößen vorhanden. Da ich die Jacke aber unbedingt anprobieren wollte schnappte ich mir die größte Kindergröße 176 und siehe da, sie passt wie angegossen.


Also falls ihr Glück habt und noch eine ergattern könnt bei S.Oliver in der Kinderabteilung, Größe 176 passt wunderbar einer Kleidergröße 36/38.
Jetzt kann ich mit meiner neongelben Daunenjacke dem Herbst und vorallem dem miesen Wetter entgegen strahlen.
Ein schönes Wochenende euch Lieben.



Dienstag, 26. August 2014

Ein kleiner Einblick in mein Arbeitszimmer


Der Eine oder Andere hat es bereits rausbekommen, welchen Wunsch ich mir nun selber erfülle und in die Tat umsetze. Es wird in den nächsten Tagen die erste Kollektion von Jestil erscheinen.
Ich bin fleißig am nähen, Schnitte erstellen und Stoffe besorgen. Alles andere ist schon erledigt, was die Gründung eines Kleinunternehmens betrifft.

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen und die Vorfreude natürlich anzufeuern, gibt es heute einen kleinen Blick in mein Arbeitszimmer und meinen Arbeitsplatz.







Freitag, 22. August 2014

Gut beHütet

Hut: 19.99€ H&M, Jacke+Shirt: H&M, Hose: Zara, Uhr: Skagen

Habe ich, euch schon einmal von meiner großen Liebe zu Hüten erzählt?
Nein?
Darum liebe ich den Herbst schon sehr, man kann endlich wieder Hüte tragen, so ein großer Filzhut im Sommer kann da schon eher unangenehm sein. Mittlerweile wächst und wächst meine kleine Hutsammlung jedes Jahr um ein paar schöne Exemplare. Man kann sie wunderbar kombinieren und super als Mützenersatz tragen, wenn es noch nicht richtig stürmt und noch keine Polarkälte herrscht. Es gibt sie in allen erdenklichen Farben und Formen. Zur Zeit haben es mir Hüte angetan, mit einer etwas größeren Krempe, wie die Hüte die es momentan bei H&M gibt. Also habe ich gleich beide Modelle gekauft, in beige und schwarz für je 19.99€.
Wie sieht es bei euch aus, tragt ihr auch so gerne hübsche Hüte wie ich?

Dienstag, 19. August 2014

Make-Up Glücksgriff


Die Suche nach dem richtigen Make-Up und vor allem Farbe, gestaltet sich oft schwieriger als ein Hosenkauf für uns Frauen. Irgendwie lästig und oft nicht ganz zufrieden stellend, aus dem Grund bin ich immer ganz froh, wenn ich in meinen Zeitschriften manchmal Proben der neuen Make-Up Linien finde. So ist mir letzte Woche ein wirklicher Glücksgriff gelungen, ich durchstöberte die letzten Zeitschriften auf meinem Couchtisch und entdeckte dabei die Probe von Loreal Paris.
Nude Magique, Eau de Teint hieß die Probe und lächelte mich geradewegs an. Ich gab ihr eine Chance und probierte sie direkt am nächsten morgen bei meiner Make-Up Routine aus.


Die Konsistenz überrasche mich sofort, so flüssig und gleichzeitig cremig, sowas hatte ich bis jetzt noch nicht erlebt. Meine meisten Make-Up´s vorher waren sehr dickflüssig und hoch pigmentiert, dieses hier verschwand aber sofort auf der Haut nachdem ich einmal mit dem Finger drüber Strich.



Begeistert und leicht verwundert zu gleich trug ich das ganze Make-Up auf und musste auf eine erschreckende Art und Weise feststellen, dass ich das erste Mal das für mich richtige Make-Up trug. Dagegen kamen mir die anderen Produkte, die ich die letzten Jahre verwendet habe, vor wie Theaterschminke. Leicht ohne überhaupt das Gefühl etwas auf der Haut zu haben, Unebenheiten wurden trotz der nur leichten Deckkraft abgedeckt und die Haut strahlte unglaublich natürlich.


Also habe ich mir noch am selben Tag das Make-Up gekauft, denn Farbton habe ich eine Nuance dunkler gewählt als die Probe, da meine Haut leicht gebräunt ist. Der doch stolze Preis von 11.95€  lohnt sich meiner Meinung nach wirklich und ich kann ziemlich erleichtert sagen das für mich richtige Make-Up gefunden zu haben.

Sonntag, 17. August 2014

Meine vollgepackte Woche

Oh man, es ist schon wieder Sonntag! Diese Woche verging wie im Flug. Was ich alles diese Woche erlebt und erledigt habe, könnt ihr in meiner bilderreichen Zusammenfassung heute sehen.

 
Am Sonntagabend kam ich kurz vor 23Uhr auf die Idee Zimtschnecken zu backen, der Heißhunger hat mich dann dazu gebracht, gleich 2 Bleche zu backen. Das Lieblingsrezept dazu findet ihr HIER von mir.


Dann habe ich mich unglaublich in diesen wundervollen Hut von H&M verliebt und festgestellt das der Kleiderschrank zu klein ist. Daher kam eine weitere Kleiderstange dazu.


Montag habe ich endlich eine Idee in die Tat umgesetzt, den Kimono genäht, der schon lange in meinem Kopf umher schwirrte. Außerdem habe ich auch viel über meinen Beruf und meine Leidenschaft nachgedacht.


Mitte der Woche habe ich meine Vorsätze in die Tat umgesetzt und meine eigene kleine Firma gegründet, es wird also demnächst eine erste Kollektion von mir geben.


Ideen für das Arbeitszimmer gesammelt und ein bisschen gewerkelt.


Bei Ikea viel für das neue Arbeitszimmer gekauft und mal wieder mehr gefunden als eigentlich gedacht, Ikea halt!


Zum Wochenende ging es dann zu meiner Familie in die Heimat, vier Stunden Zugfahrt Ole.


Das Wochenende war dann ziemlich voll gepackt, Stoffe gekauft, viel umgeräumt und ich wurde von meiner Mutter zum Arzt geschickt. Ich hatte mir den rechten Fuß ziemlich schlimm gestoßen, so das ich die Zehen nicht mehr bewegen konnte. Also musste ich zum Arzt, nichts gebrochen doch verbunden werden musste trotzdem.


Das Wochenende ging viel zu schnell vorbei, ein paar bunte Blumen durften als Andenken mit nach Hause und das Arbeitszimmer nimmt langsam Form an. So kann das Wochenende zufrieden enden.

Dienstag, 12. August 2014

Lebe dein eigenes Leben


Eines was ich in den letzten Jahren viel zu oft miterleben musste ist, dass das Leben schneller vorbei sein kann als man es je hätte Erahnen könnte. Da macht man sich natürlich auch Gedanken um das eigene Leben, mache ich wirklich das was ich möchte? Oder bin ich dazu gezwungen durch äußere Umstände? Kümmere ich mich gut genug um mich, meine Familie und Freunde? Erfülle ich mir auch mal meine Wünsche, oder spare und warte ich nur?

Lebe ich wirklich mein Leben?

Alle diese Fragen habe ich für mich nach und nach beantwortet und musste feststellen, dass ich vieles vernachlässigt habe und mich mit weniger zufrieden gebe als ich eigentlich möchte. Klar sollte man nicht nur im Hier und Jetzt leben und auch für die Zukunft planen, aber man sollte leben!
Denn wer weiß wie lange man es richtig und in vollen Zügen genießen kann. Für mich heißt das mehr Raus gehen, lachen, auch mal Essen gehen wenn das Portemonnaie es zulässt und vorallem das Leben genießen und nicht nur in den eigenen Vier Wänden versauern.
So habe ich mir auch überlegt einem meiner Träume eine Chance zu geben und ihn zu verwirklichen, mehr dazu werdet ihr schon ganz bald hier erfahren.

Lebt ihr euer eigenes Leben? 

Freitag, 8. August 2014

Marmor auf der Haut

Sweater in Marmor-Optik: ZARA 9.99€, Shorts: H&M

Wie das manchmal so ist, sieht man etwas und ist sofort hin und weg, dabei muss es sich nicht immer um einen gutaussehenden Mann handeln.
So geschehen, gestern bei diesem Sweater in Marmor-Optik von ZARA. Da der Sweater auch nur noch 9.99€ kostet und in meiner Größe vor mir lag überlegte ich nicht lange.
Er sitzt sehr Oversize und ist durch seinen Trikot ähnlichen Stoff auch bei lauen Sommerabenden angenehm zu tragen. Ich habe ihn mit einer kurzen Ledershorts und weißem Nagellack kombiniert, dazu schlichte schwarze Sandalen und der gemütliche Freitagabend bei Freunden kann kommen.

Ein schönes Wochenende ihr Lieben